Schokolade macht doch glücklich! Auszug aus Fischer-Fabians „Gourmet-Bibel“

Das Schokolade glücklich macht das wissen wir – egal ob wissenschaftlich belegt oder nicht. Dass am 14. Februar der allseits beliebte Valentinstag ins Land zieht (und das auch noch am Faschings-Sonntag – da sind sicher die romantischen Tage vorprogrammiert!) verdrängen wir gern. Trotzdem ist wohl nicht zu leugnen, dass die eine oder andere Dame oder auch der Herr, sich zu einer Schachtel leckerer Pralinen oder einer Tafel edler Schokolade wohl kaum schlagen werden lässt. Oder haben Sie schon eine kleine süße Aufmerksamkeit für ihre(n) Liebste(n)?..

Damit die Entscheidung zur Schokolade leichter fällt haben wir in einen Auszug aus der Gourmet Bibel der Brüder Fischer-Fabian ein paar Fakten zu der liebsten süßen Sünde zusammengestellt:

„…Schokolade macht tatsächlich glücklich! Kakao enthält viele Substanzen, die für Körper, Geist und Seele sehr wertvoll sind. „Kein zweites Mal hat die Natur eine solche Fülle wertvollster Nährstoffe auf einem so kleinen Raum zusammengedrängt“, wusste bereits der deutsche Naturforscher Alexander von Humboldt. Kakao enthält zum Beispiel Endorphin und PEA. Chemische Verbindungen, die das zentrale Nervensystem stimulieren und die natürlichen Opiate in unserem Körper anregen. Die Folge sind gute Laune, Gelassenheit und Euphorie. Würde man mehrere Kilogramm Schokolade essen, könnte man sogar die Wirkung eines Joints erreichen. Darüberhinaus weist Kakao Theobromin auf. Dieser Stoff findet sich auch in den Früchten des Kolabaums und des Matestrauchs. Er kann in hoher Dosis Rauschzustände auslösen. Wie Koffein hält er wach und macht munter. Früher kauten die Indios Unmengen von Kolablättern, um die harte Arbeit auf den Feldern und in den Bergwerken zu ertragen. Die Kakaobohne hätte es auch getan…“

„…Valrhona ist für viele ein Synonym für Schokolade. Die Chocolatiers produzieren im Tal der Rhone, nördlich von Avignon. Dort entstehen legendäre Tafeln wie die ‚Guanaja‘ mit 70 Prozent Kakao oder die ‚Manjari‘ mit kleinen Orangenstücken. Bekannt ist Valrhona auch für seine großartige Kuvertüre, die sie an Hotels wie das ‚George V.‘ in Paris liefert. Angegliedert an die Fabrik in Tain l’Hermitage ist eine hochmoderne Schokoladen-Schule. Unter der Leitung von Frédéric Bau lehrt sie Profis wie Amateuren die hohe Kunst der Confiserie und Patisserie…“

Zum Shop

Valrhona Schokolade probieren!
Valentins-Welt nach Schokolade, Champagner & leckeren Frühstücksideen durchforsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *