Veuve Clicquot in the Snow – Hüttenzauber, Champagner und Party-Sonnenbrillen in Kitzbühel

Wenn Kitzbühel zum jährlichen Hahnenkamm Skirennen ruft, platz die idyllische kleine Stadt in Tirol beinahe aus allen Nähten, Prominenz von nah und fern reist an und der Champagner fließt in Strömen. So auch bei der Hüttenzauber Party von Veuve Clicquot. Ein erlauchter – und ausschließlich gelandener – Gästekreis kam in den Genuss einer nachmittäglichen Après Ski Party, die keine Wünsche offen ließ.

Champagner Tisch
Champagner Tisch vor der Hütte

Die extra für nur ein einziges Wochenende aus dem Boden gestampfte Clicquot Berghütte war gleichzeitig Highlight und Gesprächsthema des illustren Nachmittags. Zu schade eigentlich, dass die massive und mit absoluter Detailverliebtheit eingerichtete Hütte – die allein innen geschätzt bestimmt 100 Party Gäste gemütlich unterbringen konnte – nach dem Hahenkammwochenende wieder von der planierten Kuhweide verschwinden musste.

Veuve Clicquot Liegestühle
Veuve Clicquot Liegestühle

Während die geladene Prominenz wie Sonja Kirchberger, Marie Nasemann und Kolja Ullmann – um nur einige zu nennen – zwischen dem ein oder anderen Gläschen Champagner hauptsächlich mit den vielen anwesenden Fotografen beschäftigt waren, hatten die übrigen Gäste Zeit sich rund um die Hüttenzauber Party mit allerlei Späßen im Schnee die Zeit zu vertreiben. Vom Eisstockschießen über Schneerutschen in großen Reifen (natürlich durch einen eigens gesteckten Clicquot Slalom Kurs) bis hin zum leiblichen Wohl in Form eines im Freien gegrillten Spanferkels blieben keine Wünsche offen.

Veuve Clicquot Hütte innen
Die Veuve Clicquot Hüttenzauber Hütte

Nur zu gern hätte sicher der ein oder andere Anwesende eins der hübschen Accessoires im Clicquot Branding mit nach Hause genommen – sonnengelbe Ski, gemütliche Liegestühle, Lampen aus Champagner-Magnums oder auch der kultige SMEG Kühlschrank haben die Hütte am Ende allerdings nicht verlassen. Nur ein paar Kuhglocken hätten um ein Haar Füße bekommen (die waren aber auch zu schön), als die Party am späten Nachmittag mit musikalischer Unterstützung der völlig überraschenden aber auf den Punkt passenden Band Django 3000 (die SZ schreibt „Gypsy-Pop mischt sich mit Balkan-Rhythmen und bayerischen Texten“) zum Stimmungshöhepunkt hochkochte. Umso stolzer waren alle Gäste, die das Glück hatten eine der gelben Veuve Clicquot Sonnenbrillen – oder gar eine der Wärmflaschen zu ergattern. Trotz schummriger Innenbeleuchtung und Pelzmantel wurden diese Gimmicks auch nicht mehr vom Kopf genommen bzw. aus der Hand gelegt. Wer also demnächst Party-Volk mit Veuve Clicquot Sonnenbrillen (oder Wärmflaschen in entsprechenden Winterlocations) sichtet weiß, wo sie herkommen. Feiern lässt sich mit damit jedenfalls fabelhaft – auch mit dem entsprechenden Veuve Clicquot Champagner im Glas.

alle Bilder vom Veuve Clicquot Hüttenzauber in der Gallerie (drauf klicken zum Vergrößern)

2 Kommentare Add yours

  1. Sophie sagt:

    Tolle Bilder. Da bekommt man gleich Lust auf Hütte und Champagner!

  2. Paul sagt:

    Hört sich nach einer interessanten Party in der Berghütte mit Champagner an, die nebenbei noch mit Eisstockschießen und Schneerutschen in großen Reifen eine auflockernde Atmosphäre gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *